Ausbildung mit Sportsgeist: Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Ausbildung mit Sportsgeist: Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Wann immer es um den reibungslosen Ablauf im Sportbetrieb geht, ob im Sportverein, einem Wellnesszentrum oder bei einer Sportveranstaltung, sind Sport- und Fitnesskaufleute die Profis in Sachen Verwaltung, Organisation und Kundenbetreuung.

Zu den Aufgaben von Sport- und Fitnesskaufleuten gehört es, inhaltliche Konzepte für Sport- und Fitnessangebote bzw. -veranstaltungen zu erarbeiten, Kalkulationen der Kosten und Einnahmen aufzustellen, die Vermarktung zu übernehmen und Kunden bei Fragen und Anliegen zu beraten und zu unterstützen.

Um für diese Aufgaben fit zu sein, kennen sich Sport- und Fitnesskaufleute nicht nur bestens mit der Angebotspalette des eigenen Unternehmens aus, sondern auch zu allgemeinen Themen rund um Fitness, Gesundheit und Prävention. Welcher Aufgabenbereich eine/n Sport- und Fitnesskaufmann/-frau genau erwartet, hängt von der Branche und dem Unternehmen ab - und da gibt es vielfältige Möglichkeiten: im Fitnessstudio, Schwimmbad oder Gesundheits- und Präventionszentrum, auf einem Golfplatz, in einer Kletterhalle, Sportschule, Tourismuszentrale  oder auch im Sportfachgeschäft.

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf und dauert drei Jahre. Eine schulische Ausbildung Sport- und Fitnesskaufmann/-frau ist an verschiedenen Standorten in Deutschland möglich.


08.11.13
###ad-right###