Weiterbildung gern gesehen

Weiterbildung wird gern gesehen

In der Wirtschaft kriselt es und was einmal sicher war ist jetzt eher ungewiss. Deshalb setzen viele auf Weiterbildung – Arbeitnehmer genauso wie Arbeitgeber. Das sagen zumindest die Studienergebnisse zum Thema Weiterbildung.

weiterbildung gern gesehen

Ausbildung und dann fertig? Von wegen. Auch nach den Lehrjahren wird noch kräftig gepaukt - bei der Weiterbildung. Das jedenfalls belegen neue Studien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Beratungsunternehmens Mercer. Interessant dabei: Sowohl die Arbeitnehmer als auch die Arbeitgeber haben sich positiv über Weiterbildung geäußert.


Arbeitnehmer wollen sich durch Weiterbildung interessant machen

Besonders die leistungsbereiten Arbeitnehmer bemühen sich durch eine Weiterbildung auf dem neusten Stand der Dinge zu bleiben. Laut der Studie de BMBF begreifen sie die Weiterbildung als Chance, ihre Qualifikation und damit ihre Position auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Ältere Menschen hingegen versuchen durch Weiterbildungen ihren Platz in der Arbeitswelt abzusichern. Eine dritte Gruppe nutzt Weiterbildungsangebote aber auch um sich persönlich weiterzuentwickeln.

Arbeitgeber sehen das gerne. Denn Fachkräfte sind Mangelware und haben deshalb durch die Weiterbildung bessere Chancen einen Arbeitsplatz zu bekommen und haben gleichzeitig auch Aussichten auf ein besseres Gehalt.


Arbeitgeber brauchen loyale Fachkräfte mit Weiterbildung

Weiterbildung für die Belegschaft? Rund 200 europäische Unternehmen wurden zu diesem Thema befragt. Das Ergebnis der Studie des Beratungsunternehmens Mercer: Unternehmen versuchen mit dem Angebot einer Weiterbildung Fachkräfte an sich zu binden. Denn je besser die Weiterbildungsangebote, desto eher bleiben Fachkräfte ihrem Arbeitgeber treu. Und das ist den Unternehmen wichtig. Denn viele bekommen den Fachkräftemangel immer stärker zu spüren und der kann sogar existenzbedrohend sein.

Weitere Themen