Ausbildungsplatz – wo suchen?

Ausbildungsplatz – suchen und finden

Die Schule ist aus und auch die Berufswahl ist getroffen – jetzt soll es in die Lehre gehen. Aber erst einmal geht es auf Ausbildungsplatzsuche. Weil das nicht immer einfach ist, hier einige Tipps, damit es mit der Suche klappt.

ausbildungsplatz - wo suchen

Die Berufswahl war die erste große Hürde. Wer aber weiß, was er später einmal machen will, auf den kommt auch schon gleich die nächste Herausforderung zu:
Die Ausbildungsplatzsuche. Quellen bei denen man suchen kann, gibt es viele. Das erhöht natürlich die Chancen, eine Stelle zu finden. Gleichzeitig gestaltet sich die Arbeitsplatzsuche dadurch auch schnell sehr unübersichtlich. Trotzdem sollte man verschiedene Quellen nutzen und nicht gleich verzweifeln, wenn es beim ersten Versuch nicht klappt. Damit man das Ziel nicht aus den Augen verliert, hilft es, systematisch vorzugehen.


Eine gute Anlaufstelle beí der Ausbildungsplatzsuche: Arbeitsagentur

Der eine oder andere hat sie vielleicht auch schon einmal für eine Berufsberatung besucht: Die Agentur für Arbeit. Aber hier kann man sich nicht nur beraten lassen, sondern auch nach freien Lehrstellen suchen. Denn viele Firmen und Unternehmen melden hier ihren Ausbildungsplatz an, um an potentielle Azubis vermittelt zu werden. Entsprechend umfangreich ist das Angebot – aber auch die Konkurrenz.

Wer sich nicht extra auf den Weg machen will, kann die Ausbildungsangebote von der Agentur für Arbeit aber auch bequem von zu Hause aus ansehen: Auf der Internetseite der Agentur sind nämlich auch alle Stellen aufgelistet.

Regelmäßige Ausbildungsplatzsuche: Zeitungen

Trotz Internet sind Zeitungen immer noch ein wichtiges Informationsmedium. Das gilt auch für die Ausbildungsplatzsuche. Die meisten regionalen und überregionalen Zeitungen veröffentlichen regelmäßig (meistens mittwochs und samstags) Jobangebote und Ausbildungsstellen. Oftmals gibt es auch zum Bewerbungsbeginn Extrabeilagen und Specials, die Tipps geben aber auch Ausbildungsplätze vermitteln.


Zusätzliche Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche: Ausbildungsmessen

Ausbildungsmessen sind gute Gelegenheiten mit den potentiellen Arbeitgebern direkt Kontakt aufzunehmen. Am ergiebigsten sind Messen in großen Städten, weil hier oft auch überregional viele Unternehmen vertreten sind. Aber auch kleinere Messen, zum Beispiel von der örtlichen Agentur für Arbeit, können bei der Ausbildungsplatzsuche helfen. An den Ständen kann man sich über den Ausbildungsplatz genau informieren und auch nachfragen, ob gerade Plätze frei sind.

Möglichkeiten der Ausbildungsplatzsuche vervielfältigen: Internet

Das Internet bietet mit Sicherheit die größte Auswahl an freien Ausbildungsplätzen. Über zahlreiche Portale kann man regional, überregional, nach Branchen oder Unternehmen sortiert, auf Ausbildungsplatzsuche gehen. Natürlich ist die Konkurrenz entsprechend groß, denn das Internet ist meistens die erste Anlaufstelle, wenn es um die Ausbildungsplatzsuche geht.

Weitere Themen