Prämien für besondere Leistungen

Prämien: Auszeichnungen für die besten Azubis

Die Mühe und der Fleiß in der Ausbildung lohnen sich. Neben Prämien und Buchgutscheinen werden Ihnen auch finanzielle Mittel zur beruflichen Weiterbildung zu Verfügung gestellt.

Ausbildung, Abschluss, Prämie, besondere Leistung

„Beste Auszubildende des Jahres“ - das hört sich nach etwas an! Und es steckt auch jede Menge dahinter. Die Träger solch einer Auszeichnung sind meist jünger als 25 Jahre und in ihrem Ausbildungsberuf begabt und sehr engagiert. Ihre Abschlussprüfung haben sie mit der Note Eins abgelegt. Sie wissen, wohin sie wollen! Und das wissen auch potentielle spätere Arbeitsgeber. Schön, wenn sich soviel Engagement bezahlt macht: durch beruflichen Erfolg einerseits, aber auch durch spezielle Prämien wie etwa Förderprogramme mit denen dann zum Beispiel eine Weiterbildung finanziert wird.


Besondere Leistung auch für den Lebenslauf

Die Bundesregierung, die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer vergibt jedes Jahr an Azubis Prämien in Form von Auszeichnungen für ihre hervorragenden Leistungen. Die Auszubildenden, die eine solche Prämie der besonderen Leistung erhalten, schenken auch ihrem Lebenlauf eine schöne Prämien. In Bewerbungsmappen und Referenznachweisen haben die Azubis die Möglichkeit, auf ihre besonderen Qualitäten und Leistungen während der Ausbildung aufmerksam zu machen und heben sich im direkten Vergleich auf dem Arbeitsmarkt hervor. Und die Auszeichnung mit besonderer Leistung zeugt auch immer von besonderem Engagement und großer Motivation.

Förderprogramm zur beruflichen Weiterbildung

Die Bundesregierung vergibt in Kooperation mit der Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung (SBB) Prämien, die über einen Händedruck und einer schicken Urkunde hinaus gehen. Begabte, junge Fachkräfte, die ihre Berufsabschlussprüfung mit mindestens 87 Punkten oder besser als „gut“ bestanden haben, sind Zielgruppe des Förderprogramms. Die Auszeichnung wird durch die SBB und die Industrie- und Handelskammern in Deutschland vergeben. So wird mit jedem der ausgezeichneten Azubis ein individueller Weiterbildungsplan erstellt und Angebote zur beruflichen Weiterbildung heraus gesucht. Neben Lehrgängen mit kaufmännischen Inhalten werden auch Sprachreisen angeboten. Es ist auch möglich, ein vollständiges Weiterbildungsstudium aufzunehmen. So hat eine junge Tierpflegerin die Möglichkeit, nach der Ausbildung ein Weiterbildungsstudium in Tierpsychologie zu finanzieren.


Regionale Auszeichnungen und Prämien

Regionale Wettbewerbe, Prämien und Auszeichnungen sind jedoch mindestens genauso wichtig und aussagekräftig. Beispielsweise wird seit 2005 von der Handelskammer und Handwerkskammer Hamburg der Wettbewerb „Hamburgs Azubi des Jahres“ durchgeführt. Hier erhalten die 100 besten Auszubildenden der Stadt eine Auszeichnung für ihre Leistungen und beruflichen Erfolge während und nach der Ausbildung.